BUY

ROBERT PAGET
x
SUPERSENSE

Logo Rober Paget x Supersense

Super sinnlicher Käse mit Freigeist

Geschichte


Rober Paget

Was verbindet uns mit dem fantastischen Robert Paget, seines Zeichens Ausnahme-Käsemeister?

Schon die erste Begegnung mit Robert im Jahr 2016 war eine absolut unvergessliche: Mit einem glücklichen Lächeln übergab er uns zärtlich ein paar Stücke beeindruckender Felsgebilde, die sich bei näherer Betrachtung - und spätestens bei einer flüchtigen Beriechung - als fantastisch mumifizierte Käseköstlichkeiten entpuppten. Mindestens Jahrzehnte in Robert's Käsekeller vergessen oder gereift.

Die Verkostung und Verabreichung dieser Käseschätze hat in den folgenden Wochen abwechselnd für Begeisterung, Verwunderung, Eskalation, Verabscheuung und Verstörung, immer aber für neugierigen Unglauben gesorgt,... Alles absolut essentiell wichtige Indikatoren für revolutionär fantastische Produkte.

Wir konnten zuerst unseren Nasen, Geschmacksnerven und Augen nicht trauen, um dann umso vehementer in ewige Bewunderung und bedingungslose Anbetung von Roberts Vision zu fallen. Logische Folge war die erste offizielle Käsepredigt im Palast vor wenigen (waren es 12?) ausgesuchten staunenden Aposteln.

Die folgenden Monate und Jahre waren hart, denn letztendlich mussten wir erkennen, dass wir absolut keine Ahnung haben von der hohen Kunst des Käsens. Obwohl wir Käse lieben, haben wir nicht mal die Grundprinzipien verstanden und immer stiller und ehrfurchtsvoller haben wir uns in die leitenden Hände des Meisters geschmiegt. Sorgsam und zärtlich versuchend, sein Vertrauen zu gewinnen, um seine Kunst und all seinen Käse endlich auch in diese Stadt zu bringen. Denn so sehr wir auch seinen Hofladen lieben, diese Käse müssen auch in Wien ein fixes Zuhause haben!!!
NUN IST ES SOWEIT.

Vision


Wie entsteht diese wunderbare Milch, die pur, nicht pasteurisiert und natürlich von der Hand des Meisters in der hofeigenen Käsemanufaktur selbst zu feinstem Käse verarbeitet wird? Kommen wir zuerst zu den profan-tierischen Angelegenheiten:

Mit einer Ziege gestartet, gründete Paget, als er eine kleine Herde zusammen hatte, Österreichs einzige Wasserbüffel-Zucht und füllt inzwischen einen großen Stall mit diesen wunderschönen Tieren. Diese pflegen friedliche Nachbarschaft mit einer Horde Wollschweine, die übrigens nichts geringeres als die Molke verspeisen, die beim Käsen übrig bleibt. Und damit Speck liefern, der wie eben diese ganz von selbst auf der Zunge zergeht.

Die Qualität und die Originalität seiner Produkte - vom Büffel-Mozzarella über den Ziegenfrischkäse bis hin zum Camembert - beeindruckt immer wieder. Im Gegensatz zu industriell gefertigter Ware entfaltet die nicht-pasteurisierte Rohmilch im Käse eine ganz eigene Lebendigkeit und ungeahnte geschmackliche Vielfalt. Je nach Jahreszeit variiert der Fettgehalt in der Milch und somit das optische und geschmackliche Endergebnis. Ihr schmeckt also jeden Grashalm und jeden Regenschauer in Pagets Kreationen. Wenn das nicht mal eine wunderbare Vorstellung für alle Slow Fooder*innen, Gourmets und Geschmacksrevoluzzer*innen ist. Um diese Qualität umzusetzen, hält sich Robert Paget streng an das Leitmotiv "Small is beautiful". Dieser Schönheit wollen wir ein Zuhause, ja einen Palast geben bei uns im Supersense und Euch von jetzt an als exklusives Publikum teilhaben lassen.

Produktion


Doch dieser kreisrunde Ansatz der außergewöhnlich liebevollen Lebensmittel-Produktion ist lange noch nicht alles was Robert antreibt. Zusätzlich zu seiner bestehenden Produktion an einem ehrlich magischen Ort entsteht an der Grenze seines Grundstücks eine neue Vision. Sein neuestes Projekt, sein großer Traum ist der "Nomad Dairy" - eine Energie-autarke, mobile Käserei in Form eines goldenen Containers. Ein Versuchslabor auf höchstem Niveau und nach allen Regeln der Lebensmittelinspektor*innen. Robert Paget wird hier Kreationen wie etwa Stilton, Büffelmilcheis und Fior Di Latte ausprobieren. Und bei aller Kunst, die hier geschieht, ein neues mögliches wirtschaftliches Modell für Landwirte auf der ganzen Welt schaffen. Inspiration für diese Idee waren unzählige Reisen in die Welt und einmalige Milch von Indien bis Rumänien, deren wunderbarer Geschmack nicht verkäst werden konnte. 2020 machte es amtlich für Paget - jetzt ist die Zeit, all sein Wissen in einen Container zu packen, um es jedem zugänglich zu machen.

Die Käsekiste


Genug geschrieben und gelesen. Nun ist es höchste Zeit für KÄSE. Voller Stolz können wir verkünden, dass es ab sofort die einmalige Möglichkeit gibt, sich das "Very Best of Paget" zu Euch nach Hause zu holen.

Für nur ehrliche 222,- Euro bekommt Ihr eine originale Paget/Supersense-Käsekiste, die Euch Robert Paget ganze 10 mal höchstpersönlich mit neuesten Ideen und Experimenten (ca. 444 Gramm) aus seiner Käserei füllt. Für alle Abonnent*innen der Käsekiste gibt es zudem einen unvergesslichen Super-Käse-Abend mit Robert Paget im Supersense/Dogenhof Palast, der Euch mit der die Kunst des Käsens verknüpfen wird. Sobald Robert eine neue Käseladung vorbereitet hat, bekommt Ihr eine Nachricht und könnt die Kiste zur Abholung im Supersense reservieren. Ganz wichtig dabei: Don't ask!! Jede Box ist eine Überraschung voller Experimente. Ebenso unvorhersehbar wie der Zeitpunkt zu dem Robert die Kisten in den Palast bringt. Exakt 150 Schnellentschlossene haben jetzt die Chance bei diesem Käseabenteuer dabei zu sein.